In einem westpfälzischen Modellbahnklub konnte ich mich nie so recht mit der Zweileiter - Gleichstromtechnik beim Bau einer Modulanlage anfreunden. Das lag nicht nur daran, dass ich schon mit 4 Jahren eine Märklinanlage zu Weihnachten bekam, sondern, dass mit einer Dreileiterschiene in K - Gleisausführung von Märklin, vielmehr in der elektrischen Steuerung gemacht werden kann. Ganz zu schweigen von den Problemen mit den Kehrschleifen beim Zweileitersystem.

Betrachtet man das Gleismaterial auf großen Ausstellungsanlagen, so wird man vorwiegend das Dreileitergleismaterial, in K - Ausführung von Märklin sehen.

In dem Modellbahnklub - ich war der älteste aktive Modellbahner - haben sich die "Jungen" mit dem Zweileitersystem durchgesetzt. Allerdings auch berechtigt, denn es gab schon vor dem beabsichtigten Anlagenbau eine Bahnhofsanlage in dieser Technik.

Durch den Bau einer eigenen digitalen Anlage mit Computersteuerung, habe ich dann mein Wissen in Tipps und Technikberichten für den Klub mehr zum Dreileitersystem ausgerichtet.

Mit diesen Berichten und der Umsetzung in einer ansprechenden Aufmachung im Internet, ist es Marc Buchmann ( Design ) und mir gelungen, den westpfälzischen Modellbahnklub zu einem im Internet weltweit "besuchten" und anerkannten Modelbahnklub zu entwickeln.

Im gesamten südwestdeutschen Raum gab es im April 2004 keinen Modellbahnklub, der eine derart hohe "Besucherzahl" im Internet aufweisen konnte.

Modellbahnfreunde die selbst keinen Internetzugang hatten, hatten durch Bekannte von unseren Ausarbeitungen erfahren und versuchten telefonisch technische Fragen geklärt zu bekommen. Diese "telefonischen" Modellbahner aus der Umgebung von Kusel, waren vorwiegend "Märklinisten". Alle wollten weiterhin losen Kontakt - ohne Vereinsbindung, mit all' seinen möglichen Problemen - mit mir pflegen.

Es galt also eine Interessengemeinschaft ohne Vereinsgründung für "Märklinisten" zu bilden, die sich mit dem Dreileitersystem, Spurweite H0 beschäftigen.

Dieses ist nun mit dieser Internetpräsenz entstanden, nachdem man mir im Modellbahnklub mit einem Anwalt gedroht hatte, sollte ich eine Veröffentlichung nicht zurücknehmen.

Alles Wissenswerte von mir über Eisen- und Modellbahnen, ist nun mit mir von dem früheren Klub hierher gewandert und wird weiter in Wort und Schrift auf den folgenden Seiten ergänzt.

Manfred Richter 

Besucherzahl seit Bestehen dieser Hompage, mit Stand 04.10.2017: 15.821